Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Medien
 

Medien

Artikelaktionen

Berner Filmpreis 2016

Zum 5. Mal richten wir diesen Oktober die Scheinwerfer auf das Berner Filmschaffen! Auch dieses Jahr wieder im ganzen Kanton Bern, in 13 Gemeinden und 16 Kinos! Das Amt für Kultur des Kantons Bern verleiht jährlich den mit 60'000 Franken dotierten Berner Filmpreis. Viele Filme haben sich dieses Jahr darum beworben - die besten davon hat die Expertenjury für die Sélection ausgewählt. Sie werden vom 20. Oktober bis 30. Oktober am «Berner Filmpreis Festival» zu sehen sein. Das Programm ist auch dieses Jahr wieder vielseitig. Schauen Sie selbst und finden Sie ihren Lieblingsfilm in Ihrem Kino des Vertrauens in Ihrer Nähe! Welcher Film macht dieses Jahr das Rennen um den Berner Filmpreis? Wer wird ausgezeichnet? Reden Sie mit und vergeben Sie den Publikumspreis. Das Festival wird von der Berner Filmförderung finanziert.
Mehr…
Drehbuchautorin Simone Schmid, SRF-Redaktorin Maya Fahrni, Hanna Gubler vom Kino Meiringen und Michael Steiger von Turnus Film (vlnr) vor der Premiere gemeinsam auf dem roten Teppich.

«Gadmen ist wie eine Westernstadt»

Am Sonntagabend kam der Film im Schweizer Fernsehen, der zu grossen Teilen im vergangenen Winter im Oberhasli gedreht wurde. Diese Zeitung unterhält sich mit Regisseurin Katalin Gödrös über die Hintergründe der Dreharbeiten und die Umsetzung der Geschichte.
Mehr…
Psychiater Sebastian Dittert und Pflegefachfrau Erika Teige von der Privatklinik Meiringen beantworteten nach der Vorführung die Fragen der Zuschauer und diskutierten mit ihnen über psychiatrische Behandlungen.

«Starker Tobak aber gute Diskussionsgrundlage»

Mit dem Film «Side Effects» erwartete die rund 35 Zuschauer am Dienstagabend im Kino Meiringen kein leichter Stoff. In der Filmreihe «Irrsinnig menschlich», die das Kino gemeinsam mit der Privatklinik Meiringen zeigt, geht es um den Umgang mit psychischen Krankheiten. Bei der zweiten von sechs Aufführungen ging es hauptsächlich um Psychopharmaka aber auch um deren Nebenwirkungen und das Fach der Psychiatrie im Allgemeinen.
Mehr…

Im Vorfeld des vom 14. - 17. April 2016 in Meiringen stattfindenden "Haslital Mountain Festivals" aus Anlass des IFSC Climbing World Cup zeigen wir Filme unter dem Thema "Klettern - von den Anfängen bis zum Hochleistungssport.

Aktuell werden anlässlich des Haslital Mountain Festivals spezielle Bergfilme gezeigt wie den privat verliehenen Dokumentarfilm über den visionären Kletterer Jeff Lowe.
Mehr…
In der Regel fliegen uns die Ideen zu, wenn wir mit offenen Augen und Sinnen die Aktualitäten und das Filmgeschehen verfolgen.

Kino fürs Volk, über die Grenzen der Kinoleinwand hinaus

Im 2002 ging die Leitung des Kinos Meiringen von privater Hand in einen Verein über. Der Förderverein Cinema Meiringen sorgt bis heute dafür, das Abenteuer mit den bewegten Bildern am Laufen zu halten.
Mehr…
Versunken in die Musik lässt sich Batkovic bei seinen Improvisationen treiben und erschafft neue musikalische Welten.

«Filmmusik ist wie ein Mensch – sie lebt, sie verändert sich»

Das Cinema Meiringen bot nach dem Film «Die Schwalbe» einen besonderen Leckerbissen. Der Komponist der Filmmusik Mario Batkovic spielte live und zeigte, dass er ein Meister des Akkordeons ist.
Mehr…
Das Kino-Team Meiringen mit Präsidentin Hanna Gubler zeigt immer wieder aussergewöhnliche Filme und ermöglicht dem Publikum den direkten Kontakt mit Regisseuren und Protagonisten.

Sieben Schicksale, die unter die Haut gehen

Diagnose Multiple Sklerose. Dieser gemeinsame Nenner verbindet die sieben Protagonisten des Dokumentarfilms «Multiple Schicksale». Nebst dem Regisseur und dem Facharzt stellten sich der an MS erkrankte Familienvater Oliver und Esther, die Partnerin des aus dem Leben geschiedenen Rainer, den Fragen aus dem Publikum. Das Ziel, Verständnis schaffen für Menschen mit MS, hat Kessler erreicht.
Mehr…
Die Podiumsdiskussion im Cinema Meiringen mit Annina Furrer (links) und Jochen Mutschler (rechts) wurde von Hanna Gubler (Mitte) moderiert.

"Schwer wie Schnee, aber mit Strahlkraft"

Der Förderverein des Kinos lud zur Vorpremiere des Dokumentarfilms «Dem Himmel zu nah». Regisseurin Annina Furrer erklärte im Anschluss, warum sie sich entschied, ihr schlimmes Familienschicksal in einer Kinoproduktion zu verarbeiten.
Mehr…
Menschen werden in hühnerboxenähnliche Gehege gepfercht, kriegen eine Satellitenschüssel vor die Nase gesetzt und müssen dann jahrelang diejenigen Halbfertigprodukte verschlingen, die sie in der Werbung über die Sattellitenschüssel präsentiert bekommen!
« Juli 2017 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Kinopartner